Neubau in Bülach

Die Bauherrschaft war von Anfang an von der Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage überzeugt. Das Gebäude umfasst unter anderem eine Gastroküche sowie ein Atelier, welche grösstenteils tagsüber betrieben werden. Dadurch ist mit einem sehr hohen Strom-Eigenverbrauch zu rechnen. Es wird erwartet, dass diese PV-Anlage übers Jahr sogar mehr Strom produzieren wird, als im Gebäude verbraucht wird.

Die enge und flexible Zusammenarbeit mit Architekturbüro und Bauherrenvertretung hat massgeblich zum Erfolg des Projekts beigetragen.

 

Besonderheit

Dachkrone und Bauhöhe der PV-Anlage wurden so konzipiert, dass sich die Flachdach-Anlage optisch bündig ins Dach integriert. Zudem wurden schwarze Module gewählt, die sich optisch kaum von einer Indach-Anlage unterscheiden. Die Wettereinflüsse werden dafür sorgen, dass sich der helle Kies mit der Zeit farblich den Modulen und den Dachabschlüssen angleicht.

Steckbrief

Anlagengrösse: 20,15 kWp
Typ: Flachdach-Anlage auf neuem Bitumenflachdach
Ausrichtung: Süd-Ost und Nord-West
Anzahl Module: 62 x 325 Wp
Typ Module: Suntech, Fullblack
Wechselrichter: SolarEdge mit Modul-Optimierern
Prognose jährliche Stromproduktion: 18‘921 kWh
Prognose Eigenstromproduktion: ca. 120%
Direkter Eigenverbrauch: ca. 8‘000 kWh.

    EnergieGenossenschaft Bülach | c/o apropos gmbh | Schaffhauserstrasse 108 | 8180 Bülach | Impressum